Leistungen
Kinesio- und Meditaping

Ihr Orthopädiezentrum in Hamburg Schenefeld

Orthopädische Therapie und Prävention


Patienteninformation - Kinesio-, Meditaping

Liebe Patientin, lieber Patient,


Das Kinesio - Taping und neuerdings auch das Meditaping sind, obgleich sie in Deutschland noch  relativ junge medizinische Methoden sind, bereits fester Bestandteil unseres therapeutischen Konzeptes geworden. 


Es handelt sich um elastische Pflasterverbände, die  - so wird es empfunden - wie eine schützende Hand über schmerzhafte Körperareale gelegt werden. Mit Zugrichtung und -technik bestimmt der Arzt, ob die Tapes eine aktivierende oder entspannende Wirkung auf die darunterliegenden Muskeln und Gelenke entwickeln. Aber auch Gewebsschwellungen (Ödeme) nach Unfällen oder bei Lymphstauungen lassen sich effektiv therapieren.


Die Eigenschaften des Tapes wie Dicke und Elastizitätsverhalten in Längs- und Querdehnung sind der menschlichen Haut nachempfunden. Der Kleber besteht aus einem Acrylmaterial, das anders als bei den allermeisten Pflastern sehr hautschonend und verträglich ist. Nur in seltensten Fällen werden leichte Hautreaktionen bemerkt. Mit dem Tape kann problemlos geduscht werden. Es begleitet seinen Träger bei der Arbeit, Freizeitaktivitäten und Sport.


Daraus ergibt sich ein problemloser Tragekomfort, der es ermöglicht, das Tape über 4 - 7 Tage an seinem Platz zu belassen - Zeit für eine anhaltende therapeutische Wirkung.Das Tape wirkt stimulierend auf Hautrezeptoren (Empfindungszellen) ein und löst damit Wechselwirkungen aus, die der Muskatur dazu verhelfen, das gestörte Gleichgewicht von Spannung und Entspannung wieder aufzulösen.  Durch seine gewellte Gummierung übt es auf das Bindegewebe eine sanfte Dauermassage aus, die die Durchblutung fördert.


Kinesiotaping und Meditaping sind sichere und nebenwirkungsarme Verfahren, die sich hervorragend mit anderen reflextherapeutischen Techniken, wie sie in unserer Praxis betrieben werden, wie z.B. Chirotherapie, Akupunktur, Softlaser und  Neuraltherapie kombinieren lassen und deren Wirkung wechselseitig verstärken. 


Leider akzeptieren die gesetzlichen Krankenkassen dieses neue Verfahren - wie vieles andere auch - nicht als Kassenleistung. Wir stellen Ihnen im Rahmen der kassenmedizinischen Behandlung jedoch lediglich das Material, das verhältnismäßig teuer ist, pauschal mit 10 Euro in Rechnung. Lediglich bei sehr großen Tapes oder solchen für mehrere große Gelenke erhöht sich dieser Betrag.


Wichtig ist uns vor allem der überzeugende und oft verblüffende Erfolg, der sich für Sie ohne großen apparativen, zeitaufwendigen oder gar durch medikamentösen und damit nebenwirkungsträchtigen Aufwand erzielen lässt.   


Ihr Praxisteam

 


© Copyright 2016 by MVZ Dr. Ulrich GmbH Orthopäde in Hamburg Schenefeld | Fachärzte f. Orthopädie, Chirotherapie, Sportmedizin, Akupunktur