Physikalische Therapie

Ihr Orthopäde in Hamburg Schenefeld | MVZ Dr. Ulrich GmbH | Fachärzte für Orthopädie, Chirotherapie, Sportmedizin, Akupunktur

Physikalische Therapie ist ein Oberbegriff und bedeutet im Wesentlichen nichts anderes als die Behandlung mit physikalischen = naturgegebenen Verfahren. Das umfasst Wasser, Wärme, Kälte, Strom, mechanische Beeinflussung des Körpers durch Zug aber auch z.B. die Massage und Krankengymnastik.

 

Wir wollen hier nur die klassischen durch Geräte vermittelten Verfahren vorstellen, soweit sie in unserer Praxis zur Verfügung stehen. Alle hier genannten Therapieformen gehören zum Leistungskatalog der gesetzlichen und privaten Krankenkassen, können für Sie also kostenneutral erbracht werden.


Ultraschall

Ultraschalltherapie ist die Einwirkung von mechanischen Wellen im niederenergetischen Bereich.

Sie wird verwendet, um orthopädische Weichteilerkrankungen zu behandeln. Dazu gehören Muskel-, Sehnen- Bänder- und Kapselerkrankungen der Gelenke.

 

Die mechanischen Impulse bewirken eine sanfte Tiefenmassage und verbessern damit die Durchblutung der Gewebe. Wir verfügen in unser Praxis über ein modernstes Ultraschallgerät, das über verschiedene Schallköpfe und Programme unterschiedlichste Bereiche und Krankheitsgebiete erreicht und behandeln lässt.


Reizstrom = Galvanisation

Anwendung von unterschiedlich moduliertem Gleichstrom. Alle lebenden Gewebe und deren kleinste Bauteilchen – die Zellen – funktionieren mittels elektrischer Felder oder wie die Nervenbahnen über elektrische Impulse.  Therapeutisch kann man den Strom je nach Abwandlung gezielt nutzen, um eine Schmerlinderung, Erwärmung, Verstärkung oder Abschwächung der Muskelspannung zu erreichen. Wir verfügen über 2 Galva – Geräte, so dass wir auch simultan zwei verschiedene Bereiche behandeln können.


TENS ( transkutane elektrische Nervenstimulation)

 Die kleine Schwester der Reizstromgeräte. Im Prinzip gelten die dort getroffenen Aussagen. Bei vielen Verfahren der physikalischen Therapie verwenden wir jetzt gleichzeitig TENS – Geräte, weil dies den Effekt noch weiter unterstützt. Bei guten Ergebnissen unter TENS können wir Ihnen die Geräte auch für Zuhause rezeptieren.


Trutrac - Extension

Koppelung zweier Verfahren, nämlich eines mechanischen Intervallzuges, der die Wirbelsäule streckt und lockert und gleichzeitiger Tiefenwärmeanwendung durch Mikrowelle.

 
Anwendungsgebiete:

Nacken-, Kreuz-, Brustkorbbeschwerden. Schulter – Nackenerkrankungen, Beschwerden, die vom Kreuz auf die Beine übergreifen.

 

Perlsche Lagerung

Wie die Trutrac – Behandlung, jedoch ohne Intervallzug sondern Lagerung in Stufenbettstellung.

Vor allem Anwendung bei hochakuten oder chronischen Rücken- und Kreuzbeschwerden, Bandscheibenvorfällen.


Glisson – Extension

Wie Perlsche Lagerung jedoch kontinuierlicher Zug für die Halwirbelsäule mit Mikrowellenbestrahlung und TENS. Für Nacken- und Kopfschmerzen, Schleudertrauma, Schwindel.